Anzeige: 81 - 90 von 1144.
Janet Großheim
KEIN MENSCH HAT DAS RECHT DAS LEBEN EINES ANDEREN FÜR SICH IN ANSPRUCH ZU NEHMEN!

Christina Breuer
Die Antwort ist doch wohl klar. Diese Menschen, die das tun sollten zum Tode verurteilt werden, denn keiner hat das Recht die Würde eines Menschen zuberühren, egal welches Alter dieser Mensch hat. Ich spreche aus Erfahrung, weil mir sowas wiederfahren ist und ich wünsche es mir von Herzen das es keinem geschieht.

Ich bin Mutter einer kleinen Maus und ich habe Sorge, dass ihr sowas ,wie mir geschehen könnte.. und das möchte ich verhindern, das würde jede Mutter und Vater tun.

gez. Christina

Janet Großheim
Die Verjährungsfrist für solche Fälle sollte aufgehoben werden.

Christian Langthaler
Ich bin für höhere Strafen für Kinderschänder und Vergewaltiger. Die jetzigen Strafen sind nur eine Verhöhnung der Opfer.

brigitte palecek
missbrauch muss beim ersten anzeichen der veränderung des kindes ernst genommen werden und mit viel gefühl therapiert werden!!!lieber einmal zuviel schauen als einmal wegsehen!!!! kinder zeigen uns ohnehin sehr deutlich auf ihre weise was sie bedrückt, wir müssen nur aufmerksam genug sein und uns die zeit nehmen, ihre ängste und sorgen ernst zu nehmen!!!

Michael Burger
ich habe mir erlaubt ihren Link in meinen Facebook Gruppen zu posten.Ich hoffe das ist für sie in Ordnung. Danke. Liebe grüße
Michael Burger

http://www.facebook.[..]

Walter Albrecht
Es gehört alles getan das ein Missbrach jeder Art gar nicht statt finden kann.

Maria Neuhold
Es wäre schön, wenn wir zusammen, ich als Pädagogin, und alle anderen Beteiligten, leichter den Kindern helfen könnten und nicht jedem die Hände gebunden wären!

Cornelia Moser
Finger weg

Christina Roudny
Sich an den kleinsten und wehrlosesten unserer Gesellschaft zu vergreifen ist einfach nur feig. Vor allem die so scheinheilge nächstenliebende Kirche muss nun einmal Konsequenzen setzten - Täter müssen aus allen kirchlichen Belangen ausgeschlossen werden und vor allem auch strafrechtlich verurteilt werden. Die Strafen für Täter müssen erhöht werden. Die Justiz bestraft finanzrechtliche Vergehen stärker, als die Vergehen an unseren Kindern. Das sollte unserer Gesellschaft zu denken geben.